Eine schwere Halskette mit Endstücken und Anhänger aus Birka

img_1969Inzwischen habe ich die ein oder andere Quelle für die Endstücke meiner Ketten erschlossen. So habe ich letztes Jahr ein Paar Endstücke im Archeon ertauscht und gleich dazu einen passenden Anhänger. Bei beiden Stücken handelt es sich um Repliken von Funden aus Birka, die ich jetzt zu einem Gesamtwerk vereinigt habe.

Die Kette selbst ist aus 0,5 mm (925er-)Silberdraht gearbeitet und hat einen Umfang von 6 Maschen. Die Endstücke, sowie der Anhänger sind granuliert. Von der Länge her kann man sie leicht über den Kopf ziehen und in Sachen Gleichmäßigkeit ist in Handarbeit wohl kaum noch wesentlich mehr zu schaffen. Wenn ich dieses hübsche Schmuckstück so in den Händen halte würde ich es eigentlich gerne selber nutzen, aber wir wollen mit unserer Darstellung ja in Dänemark bleiben und nicht auch noch mit Schweden / Birka mischen. Also wird sich wohl als nächstes das Problem ergeben eine/n Interessentin/en zu finden, der Arbeit, Material und Qualität entsprechend zu würdigen weiß.

Für den Fall der Fälle sei an dieser Stelle auf unser Kontaktformular hingewiesen.

This entry was posted in Handwerkliches, Schmuck and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.