Teamwork

Anlässlich eines runden Geburtstags waren wir auf der Suche nach einem geeigneten Geschenk, das das Reenactorherz erfreuen sollte. Nach kurzer Überlegung wurde einstimmig die Idee eines kleinen Sax in kompletter Eigenarbeit angenommen. Die Aufgabenteilung war klar und die Zeit knapp. Trotzdem will ich die einzelnen Schritte kurz dokumentieren und bebildern.

Part 1: Die Klinge
KlingeVon Daniel zur Verfügung gestellt und selbstverständlich von ihm selbst geschmiedet stammt die Klinge. Von der Form her bereits eindeutig als das was man weitläufig als Sax bezeichnet zu erkennen, wurde dieses gute Stück zu großen Teilen in den wenigen Regenpausen gefertigt, die uns dieses Jahr im Archeon zur Verfügung standen. Um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung wie die Zeit für diese Klinge überhaupt reichen konnte. Nicht das Daniel langsam wäre, aber der Regen war ausdauernd. Aber darüber habe ich ja bereits an anderer Stelle gejammert.

This entry was posted in Handwerkliches, Messermacherei and tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.